Kontakt

Mitarbeiterinnen des Pastoralbüros
Pastoralbüro

Katholische Kirchengemeinde
Heilige Dreifaltigkeit
Barbarastraße 9
40476 Düsseldorf
Fon 0211 / 946848 0
E-Mail schreiben 

Montag - Freitag       09.00 - 12.00 Uhr

Montag - Mittwoch   15.00 - 17.00 Uhr

Donnerstag              17.00 - 20.00 Uhr

Samstag                   10.00 - 12.00 Uhr

 

In den Schulferien ist das Pastoralbüro donnerstags nachmittags und samstags geschlossen.

Veranstaltungen

Senioreneinrichtung

Edmund-Hilvert-Haus


Wir sind Träger der Senioreneinrichtung Edmund-Hilvert-Haus an der Kirche Herz Jesu. Der Name des Hauses geht auf den Gründer Monsignore Edmund Hilvert, der in den Jahren von 1937 bis 1971 Pfarrer an der damals noch eigenständigen Pfarrei Herz Jesu war, zurück.

 

"Wir sehen den Bewohner unseres Hauses als Persönlichkeit mit eigenem Lebensweg und individuellem sozialem, kulturellem und religiösem Hintergrund. Es ist unser Ziel, dass der Bewohner seinen persönlichen Lebensstil und seine lieb gewonnenen Gewohnheiten beibehalten kann. Gerade der ältere Mensch weiß diesen Freiraum positiv für sich zu nutzen. Bewohner, die mit Freude in unserem Hause leben, und Mitarbeiter, die mit Begeisterung und Engagement hier arbeiten, legen die Basis dafür, dass im alltäglichen Leben die Unterschiede zwischen Bewohnern und Mitarbeitern an Bedeutung verlieren und der Gedanke einer Lebensgemeinschaft Raum gewinnt." (aus dem Leitbild)

 

Hier kommen Sie zur Homepage des Edmund-Hilvert-Hauses.

 

Erweiterungsarbeiten abgeschlossen

Mit dem  Abriss des alten Pfarrhauses Herz Jesu  wurde, nach einigen unvorhergesehenen Widrigkeiten, im Frühjahr 2013 begonnen.

Die Rohbauarbeiten wie Gründungsarbeiten, Errichtung der einzelnen Geschosse mit den Betondecken, Aufzugschacht, das Treppenhaus, die Innen-und  Außenwände, waren im Oktober 2014 fertiggestellt.

Im Anschluss daran konnte das Richtfest gefeiert werden. Dies fand nur im kleinen Kreis statt, weil nach Fertigstellung des Gesamtgebäudes ein eigenes Einweihungsfest geplant ist.

Nach den  Dachdeckerarbeiten begann dann der Innenausbau mit der Haustechnik, Putzarbeiten, Fenstereinbau, Schreinerarbeiten, Isolierputz, Aufzug-Einbau, Fliesen-, Metallbau- und Malerarbeiten, Fußbodenverlegung, die Sanierung der Kapelle, Brandschutzarbeiten und die Verbindung zum Altbau. Der Abschluss der Arbeiten erfolgte Ende des Jahres 2014.

Die Gestaltung der Außenanlage nimmt langsam Formen an. Die Bauabnahme ist für Mitte April vorgesehen und nach dem Tag der offenen Tür werden die ersten Bewohner in den erweiterten Neubau einziehen können. 

Wer selber Erfahrungen im Bereich des Bauens gemacht hat weiß, was dies alles erfordert. An Gesprächen, an Nerven und dass es immer wieder Überraschungen  gibt, auf die man reagieren muss. Während der Bauzeit waren viele Gespräche und Verhandlungen seitens des Kirchenvorstands und der Heimleitung mit den beteiligten Partnern geführt worden.

Ein besonderer Dank gilt allen Beteiligten, die zum Gelingen des Bauvorhabens beigetragen haben.

 

Mit Gottes Segen und mit Zuversicht freuen wir uns mit den Bewohnern, den Angehörigen, allen Beteiligten, aber auch als Gemeinde über die Fertigstellung des Erweiterungsbaues im März 2015.

 

Für den Kirchenvorstand

 

Pfarrer Heribert Dölle                              Peter Schmitz