Kontakt

Mitarbeiterinnen des Pastoralbüros
Pastoralbüro

Katholische Kirchengemeinde
Heilige Dreifaltigkeit
Barbarastraße 9
40476 Düsseldorf
Fon 0211 / 946848 0
E-Mail schreiben 

Montag - Freitag       09.00 - 12.00 Uhr

Montag - Mittwoch   15.00 - 17.00 Uhr

Donnerstag              17.00 - 20.00 Uhr

Samstag                   10.00 - 12.00 Uhr

 

In den Schulferien ist das Pastoralbüro donnerstags nachmittags und samstags geschlossen.

Gottesdienste

Internationale Firmung 2017

Am 12. März 2017 feiern wir in unserer Kirche Heilige Dreifaltigkeit wieder einen Gottesdienst der 'Internationalen Firmung'. Unser Weihbischof Dr. Schwaderlapp wird den Jugendlichen unserer Gemeinde zusammen mit den Kandidaten der italienischsprachigen, spanischsprachigen und englischsprachigen Gemeinde das Sakrament der Firmung spenden. Der Gottesdienst wird von den verschiedenen Gemeinden mitgestaltet und auch auf
seine Weise unsere Verbundenheit im Glauben zum Ausdruck bringen.
Das Sakrament der Firmung gehört mit der Taufe und der Heiligen Eucharistie zu den drei Sakramenten der Aufnahme in die Gemeinschaft der Glaubenden.
Bei der Erwachsenentaufe wird dies offensichtlich: Hier werden alle drei Sakramente im selben Gottesdienst gespendet: Taufe, Firmung und die erste Heilige Kommunion. Für die Kindertaufe hat sich die Firmung, die mit der Handauflegung und der Salbung durch den Bischof (und im Einzelfall durch einen beauftragten Priester) verbunden ist, aus dem Sakrament der Taufe heraus als eigenständiges Sakrament entwickelt. In diesem Zusammenhang gewinnt die Firmung auch eine eigene Bedeutung: Zwar werden wir in der Taufe schon mit Wasser und dem Heiligen Geist getauft, in der Firmung wiederholt der Kandidat im Alter der Religionsmündigkeit dann aber persönlich die Glaubensentscheidung seiner Eltern, die damals für ihn die Taufe erbeten und seine Einführung in den Glauben versprochen haben. Die Handlauflegung und Salbung durch den Bischof, durch die nochmals ausdrücklich die Gabe des Heiligen Geistes herabgerufen wird, wird so für ihn zu einem Sakrament der confirmatio, der Bestärkung. Eine Bestärkung, die sich sowohl auf seine durch den Heiligen Geist geschenkte Fähigkeit als auch seine Glaubensberufung bezieht, das eigene Leben in die Nachfolge Christi zu stellen. Dazu gehört dann auch, Zeugnis zu geben in und außerhalb der
Gemeinde, konkret mitzuwirken in gemeindlichen und sozialen Aufgaben. Im Verhältnis zur Gemeinde wird durch die Firmung die Aufnahme in die Kirche abgeschlossen, der Gefirmte wird quasi erwachsenes Mitglied in der Gemeinschaft der Glaubenden.